Kontakt
Kinder & Jugendliche

Zahnspangen

Zahnspangen
Festsitzend oder herausnehmbar

Zur Korrektur von Zahn- und Kieferfehlstellungen bei Kindern und Erwachsenen verwenden wir lose bzw. feste Zahnspangen. Dabei setzen wir auf aktuelle Verfahren, die in aller Regel eine sanfte, schnelle Therapie mit kürzeren Stuhlzeiten Therapie ermöglichen – beispielsweise selbstligierende (Keramik-)Brackets und Rhodium-Brackets, bioelastische Behandlungsbögen sowie fast unsichtbare Lingualzahnspangen (Incognito™).

Zahnspangen

Übrigens: Zahnentfernungen aus Platzmangel sind in unserer Praxis eine absolute Seltenheit: Moderne Methoden und Geräte machen dies in aller Regel überflüssig.

Feste Zahnspangen

Zahnspangen

Feste Zahnspangen, sogenannte Multibracketapparaturen, bestehen aus den Brackets (Halteplättchen), die auf die Zähne geklebt werden, und dem Behandlungsbogen, der an den Brackets befestigt wird. Er übt Druck auf die Zahnreihen aus und bewegt sie so in die gewünschte Position.

Feste Zahnspangen werden eingesetzt, um mittlere bis schwere Zahnfehlstellungen zu korrigieren. Sie ermöglichen eine Bewegung sowohl der Zahnkrone als auch der Zahnwurzel und werden eingesetzt, um die Position der Zahnwurzeln zu verändern, z. B. die Zähne im Kiefer nach hinten zu verschieben, zu weit herausgewachsene Zähne in den Kiefer zurück zu bewegen oder umgekehrt zu „kurze“ Zähne zum Herauswachsen anzuregen bzw. falsch ausgerichtete Zähne zu drehen.

Herausnehmbare Zahnspangen

Zahnspangen

Bei herausnehmbaren bzw. losen Zahnspangen unterscheidet man zwischen aktiven Platten und funktionskieferorthopädischen Geräten (FKO-Geräte). Aktive Platten arbeiten mit integrierten Dehnschrauben und -federn, die Druck ausüben und auf diese Weise die Zahn-/Kieferstellung verändern. FKO-Geräte dagegen nutzen die natürlichen Kräfte der Mundmuskulatur, die beim Sprechen und Schlucken entstehen, zur Korrektur – die Zahnspange gibt dabei durch ihre Form die Richtung vor.

Lose Spangen setzen wir in der Regel in der Frühbehandlung oder zu Beginn der Therapie ein, um das Kieferwachstum zu fördern oder zu hemmen. Darüber hinaus können damit auch leichte Zahnfehlstellungen korrigiert werden.

Ganz wichtig: Lose Zahnspangen bewirken nur dann eine Veränderung, wenn sie regelmäßig und ausreichend lange getragen werden, meist nicht nur nachts, sondern auch tagsüber. Allerdings können wir die Spangen ganz nach den Wünschen unserer jungen Patienten in bunten Farben und mit kleinen Motiven verzieren – dann macht das Tragen gleich viel mehr Spaß.